Logo Alzheimer-Ethik.e.V.
 
Schriftgröße ändern
Button Seite drucken
Kontakt
Impressum
Sitemap

Presse

Presseschau zu Alzheimer / Demenz und Pflege im September / Oktober 2012

Stand: 02.11.12, Artikel: 58

Oktober 2012

Online-Portal zu attraktiver Arbeit in der Pflege
Berlin – Ein Online-Portal mit Beispielen dazu, wie sich Pflege in der Klinik organisieren lässt, hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) bei einer Fachtagung in Berlin vorgestellt.
AERZTEBLATT.DE 31.10.12

Pflege-Neuausrichtungsgesetz ab heute in Kraft – neuer AOK-Pflegenavigator
AERZTEBLATT.DE 30.10.12

Hunderttausende können sich keine Altenpflege leisten
AERZTEBLATT.DE 29.10.12

Sterbende ganzheitlich begleiten
Welche Bedeutung haben zur Schulmedizin alternative und komplementäre Verfahren, wenn es darum geht, schwerkranke und sterbende Menschen zu begleiten? Claudia Wenzel (Alpen-Adria-Universität) ging in ihrer Dissertation dieser Frage nach.
PRESSEMITTEILUNG Alpen-Adria-Universität Klagenfurt 29.10.12

Pflege ist in Deutschland unbezahlbar
Mehr als 400.000 Menschen brauchen finanzielle Hilfe – viele gehen ins Ausland
Von Anette Dowideit
WELT AM SONNTAG 28.10.12

Oma wohnt jetzt in der Slowakei
Die Zahl der Alten steigt, doch es mangelt an Fachkräften, und Heime sind teuer. So wird für Angehörige die Betreuung im Ausland zur Alternative
Von Anette Dowideit
WELT AM SONNTAG 28.10.12

Teure Pflege: 400.000 Senioren können Altenheim nicht mehr zahlen
SPIEGEL Online 27.10.12

Wenn Menschen mit geistiger Behinderung im Alter an Demenz erkranken
Herausforderungen an die Behindertenhilfe und Pflege
Zeitschrift Teilhabe 4/2012 der Bundesvereinigung Lebenshilfe, 26.10.12

Umfrage: Nur sieben Prozent der Menschen wollen ins Altenheim
AERZTEBLATT.DE 25.10.12

Viele Heimbewohner leiden unter Belastungsschmerzen
Münster – Viele Bewohner von Pflegeheimen leiden unter starken Ruhe- und Belas­tungsschmerzen.
AERZTEBLATT.DE 25.10.12

Bericht aus der Kabinettssitzung: Freistaat Bayern tritt als erstes Bundesland „Charta zur Betreuung von schwerstkranken und sterbenden Menschen“ bei
Gesundheitsminister Huber: „Mehr Menschlichkeit in der Medizin und Sterben in Würde ermöglichen“ / Sozialministerin Haderthauer: „Mit dem Chartabeitritt unterstreichen wir die Vorreiterrolle Bayerns beim Thema Hospizarbeit und Palliativmedizin“
PRESSEMITTEILUNG bayerische Staatsregierung 23.10.12

Pflegeverbände in Bayern fordern Gründung einer Pflegekammer
München – Eine Pflegekammer für Bayern haben verschiedene Pflegeverbände bei einer Expertenanhörung vor dem Ausschuss für Umwelt und Gesundheit des Landtages Mitte Oktober gefordert.
AERZTEBLATT.DE 22.10.12

Alzheimer: EMA gegen Kombinationstherapie
AERZTEBLATT.DE 22.10.12

Kabinett beschließt Änderungsantrag zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Bereich der Pflegeversicherung und zur Regelung der Investitionsfinanzierung von Pflegeeinrichtungen
Das Bundeskabinett hat heute die Einbringung eines Änderungsantrags der Fraktionen der CDU/ CSU und FDP zum Entwurf eines Gesetzes zur Regelung des Assistenzpflegebedarfs in stationären Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen beschlossen.
PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Gesundheit 17.10.12

Rechtliche Regelung zur Anwendung der "Leichten Sprache" in der Gesetzgebung gefordert
Petitionsausschuss
Berlin: (hib/HAU) Der Petitionsausschuss unterstützt die Forderung nach einer verständlicheren Formulierung von Gesetzestexten und Schriftstücken von Behörden und anderen staatlichen Stellen. Dazu soll nach Ansicht der Abgeordneten die rechtliche Verankerung einer verpflichtenden Anwendung der „Leichten Sprache“ geschaffen werden.
HIB Heute im Bundestag 17.10.12

Chinesen sollen deutsche Pflegebedürftige betreuen
Der drohende Fachkräftemangel macht die Pflegebranche erfinderisch: Der Arbeitgeberverband holt 150 chinesische Pfleger nach Deutschland. Sie werden intensiv auf die europäische Kultur vorbereitet.
Von Rolf Westermann
WELT Online 14.10.12

Unabhängige Neurologen
Ethik statt Monetik
Eine finanzielle Abkoppelung von der Pharmaindustrie fordert eine Initative von Neurologen. So sollen an Leitlinien nur unabhängige Neurologen mitschreiben dürfen.
von Klaus-Peter Görlitzer
TAZ 10.10.12

Experten wollen Konzept zur Umsetzung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs erarbeiten
Berlin – Das Kuratorium Deutscher Altershilfe (KDA) und die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) wollen bis zum kommenden März ein Gesamtkonzept für die Pflegepolitik erarbeiten.
AERZTEBLATT.DE 09.10.12

Arbeitslose werden zu Altenpflegehelfern ausgebildet
AERZTEBLATT.DE 09.10.12

Was sind uns die Alten wert?
Rot-Kreuz-Chefin Christa Prinzessin von Thurn und Taxis warnt vor dem Pflegenotstand und verzweifelt an der Politik
Von Peter Issig
Welt am Sonntag 07.10.12

In der Gruppe stabiler
Seit 2009 gibt es in Herdecke eine Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz: das "Teekesselchen". Ein Projekt, von dem sowohl Alte als auch das Personal profitieren
Von Annette Bopp
TAZ 06.10.12

Unabhängige Neurologen
Ethik: Abkoppelung von der Pharmaindustrie
TAZ 05.10.12

Wie sich die Wertschätzung der Pflege fördern lässt
Köln/Aachen – „Die pflegerische Arbeit ist von großer gesamtgesellschaftlicher Bedeutung. Leider aber erfahren die Mitarbeiter nicht immer die Würdigung und Unterstützung vor Ort, die sie dafür verdienen.“
AERZTEBLATT.DE 04.10.12

Bundesrepublik: Lebenserwartung in Deutschland steigt auf Rekord
Viele Rentner, wenige Jugendliche - schon heute gilt Deutschland als Altersheim Europas.
SPIEGEL Online 02.10.12

Saarland soll unabhängigen Pflegebeauftragten bekommen
AERZTEBLATT.DE 02.10.12


September 2012

Benzodiazepine könnten Demenzrisiko bei Senioren erhöhen
Bordeaux – Senioren, die regelmäßig Benzodiazepine einnahmen, erkrankten in einer prospektiven Kohortenstudie im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2012; 345: e6231) häufiger an einer Demenz.
AERZTEBLATT.DE 28.09.12

Medikamenten-Tests an Menschen: Ärzte warnen vor EU-Plänen
Von Daniel Baumann
Wissenschaftler und Pharmaunternehmen sollen in der Europäischen Union künftig einfacher Arzneimitteltests durchführen können. Die Ärzteschaft kritisiert jedoch, dass die EU-Kommission dafür die Sicherheit der Patienten riskiert.
FRANKFURTER RUNDSCHAU 27.09.12

Bundesrat billigt Pflegereform
Berlin – Der Bundesrat hat heute das Pflege-Neuausrichtungsgesetz gebilligt.
AERZTEBLATT.DE 21.09.12

Bessere Leistungen für Demenzkranke
Der Bundesrat hat in seiner heutigen Plenarsitzung die Neuausrichtung der Pflegeversicherung gebilligt.
PRESSEMITTEILUNG Bundesrat 21.09.12

Weltalzheimertag: Wenn die Worte verschwinden
Demenz-WGs funktionieren nur mit genügend Personal. Denn einige Bewohner vergessen mitunter, dass man sich schon mal getroffen hat.
von Barbara Dribbusch
TAZ 21.09.12

Welt-Alzheimer-Bericht: Demenzpatienten fürchten Ausgrenzung
SPIEGEL Online 21.08.12

Weltweit 115 Millionen Demenzkranke bis 2050
London/Berlin – 36 Millionen Menschen leiden augenblicklich weltweit unter einer Demenz.
AERZTEBLATT.DE 21.09.12

Grüne fragen nach der Qualität des "Pflege-TÜV"
Gesundheit/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/TVW) In einer Kleinen Anfrage (17/10693) erkundigt sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen danach, ob die Bundesregierung die sogenannten Pflegenoten für ein geeignetes wissenschaftliches Instrument hält, um die Qualität von Pflegeeinrichtungen abzubilden.
HIB Heute im Bundestag 21.09.12

Baden-Württemberg will pflegende Angehöriger entlasten
Stuttgart – Hilfe- und pflegebedürftige Menschen besser unterstützen und pflegende Angehöriger entlasten möchte die baden-württembergische Sozialministerin Katrin Altpeter (SPD).
AERZTEBLATT.DE 20.09.12

Welt-Alzheimertag: Demenzkranke zu einem möglichst langen selbstbestimmten Leben verhelfen
Berlin. Für einen Ausbau von Pflege- und Betreuungsangeboten für Demenzkranke hat sich Prof. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), anlässlich des Welt-Alzheimertages (21.09.) ausgesprochen.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer (BÄK) 20.09.12

Welt-Alzheimer-Tag: Vorhandene Therapien besser nutzen
Berlin – Die Zahl der Menschen mit Demenz und Alzheimer nimmt zu und wird sich bis 2050 wahrscheinlich verdoppelt haben.
AERZTEBLATT.DE 19.09.12

Kristina Schröder und Daniel Bahr gründen "Allianz für Menschen mit Demenz"
Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Kristina Schröder und der Bundesminister für Gesundheit Daniel Bahr haben heute (Mittwoch) in Berlin die „Allianz für Menschen mit Demenz“ gegründet.
PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Gesundheit 19.09.12

Ersatzkassen wollen Pflegenoten neu gewichten
Berlin – Der Verband der Ersatzkassen (vdek) ist mit seinem vor drei Jahren begonnenen Internetportal www.pflegelotse.de zufrieden.
AERZTEBLATT.DE 19.09.12

Operation könnte Alzheimer-Demenz beschleunigen
AERZTEBLATT.DE 17.09.12

Patientenverfügungen in stationären Einrichtungen der Seniorenpflege: Vorkommen, Validität, Aussagekraft und Beachtung durch das Pflegepersonal
Advance directives in nursing homes: prevalence, validity, significance, and nursing staff adherence
Sommer, Sarah; Marckmann, Georg; Pentzek, Michael; Wegscheider, Karl; Abholz, Heinz-Harald; in der Schmitten, Jürgen
Hintergrund: Patientenverfügungen gelten als verbindlicher Ausdruck des Patientenwillens, und sie werden insbesondere bei zunehmendem Alter und Multimorbidität empfohlen. Über ihre Verbreitung in Senioreneinrichtungen sowie über Qualität und Beachtung vorhandener Verfügungen ist jedoch bisher wenig bekannt.
Deutsches Ärzteblatt 2012; 109(37): A-1826 / B-1480, 14.09.12

Arzneimitteltherapie im Alter verbessern – Geriater nehmen die Bedarfsmedikation in den Fokus
Die Arzneimitteltherapie alter Menschen ist eine große Herausforderung. „Gängige Leitlinien zur Behandlung typischer Krankheiten wie Diabetes, Herzschwäche und anderem berücksichtigen oftmals nicht, dass viele alte Menschen an mehreren Erkrankungen gleichzeitig leiden und sich Medikamente gegen die verschiedenen Leiden mitunter nicht miteinander vertragen“, erläuterte der Arzneimittelexperte der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG), Dr. Ulrich Thiem vom Marienhospital Herne, zugehörig zur Ruhr-Universität Bochum.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Gesellschaft für Geriatrie DGG 14.09.12

Hoher Anteil an Senioren ist mangelernährt
AERZTEBLATT.DE 14.09.12

Immer mehr demente Patienten in deutschen Krankenhäusern
Bonn – Krankenhäuser in Deutschland müssen sich nach Meinung von Ärzten und Wissenschaftlern stärker auf die alternde Gesellschaft und die zunehmende Zahl von Demenzpatienten einstellen.
AERZTEBLATT.DE 13.09.12

Demenz im Krankenhaus – die Herausforderung der Zukunft
Die Demenz im Krankenhaus ist die Herausforderung der Zukunft. Ab 2020 wird jeder fünfte Krankenhauspatient unter einer Demenz leiden. Aber die Demenz kommt nicht allein. Sie geht einher mit Sturz und Schenkelhalsbrüchen, Herzinfarkt oder akuter Infektion. Die Krankenhäuser sind mit diesen Patienten häufig hoffnungslos überfordert.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Gesellschaft für Geriatrie DGG 13.09.12

Mangelernährung im Alter – das unterschätzte Problem
Bei der Diskussion um die Ernährung geht es häufig um Übergewicht und seine schädlichen Folgen für Herz, Kreislauf und Gelenke. Dabei gerät die Kehrseite der Medaille aus dem Blick: Mehr als 80 Prozent der alten Patienten, die in eine Klinik kommen, haben ein hohes Risiko für Mangelernährung oder sind akut mangelernährt – mit zum Teil dramatischen Folgen.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Gesellschaft für Geriatrie DGG 13.09.12

Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Funktionen der Betreuungsbehörde
BMJ plant Umsetzung der Beschlüsse der Justizministerkonferenz
MITTEILUNG Bundesvereinigung Lebenshilfe 13.09.12

Der Tag, an dem ich ein Pflegefall war
Wie es sich anfühlt, von fremden Menschen gewaschen und gefüttert zu werden
Von Anette Dowideit
DIE WELT 12.09.12

Pflegeeinrichtungen fordern Abitur für Krankenpflegeausbildung
AERZTEBLATT.DE 11.09.12

Pflegerat fordert gute Deutschkenntnisse bei Pflegepersonal
Berlin – Vor dem Hintergrund des Fachpersonalmangels versuchen manche Träger, die Qualifikationsanforderungen, die in den deutschen Berufsgesetzen definiert sind, zu unterlaufen.
AERZTEBLATT.DE 06.09.12

Pflegende Erwerbstätige brauchen mehr Unterstützung
Duisburg/Essen – Dem Spagat zwischen Arbeitswelt und der Pflege von Angehörigen, den manche Erwerbstätige leisten, schenken Arbeitgeber, Gewerkschafter und Politiker noch zu wenig Aufmerksamkeit.
AERZTEBLATT.DE 06.09.12

Im Bundestag notiert: Zwangsbehandlung psychisch erkrankter Menschen
Recht/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/VER) Mittels einer Kleinen Anfrage (17/10576) will sich die Fraktion Die Linke über die Zwangsbehandlung psychisch erkrankter Menschen in Deutschland informieren.
HIB Heute im Bundestag 06.09.12

Handlungsempfehlungen zum Schutz von Senioren vor Gewalt und Kriminalität
Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Unterrichtung
Berlin: (hib/STO) Handlungsempfehlungen zum Schutz von Senioren vor Kriminalität und Gewalt enthält die als Unterrichtung durch die Bundesregierung (17/10559) vorgelegte „Zusammenfassung der Ergebnisse des Aktionsprogramms ,Sicher leben im Alter‘“.
HIB Heute im Bundestag 05.09.12

1,4 Millionen an Demenz erkrankt
TAGESSPIEGEL 05.09.12

Zahl der Demenzkranken steigt um 40.000 pro Jahr
AERZTEBLATT.DE 04.09.12

Der Herausforderung Demenz systematisch begegnen
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) beauftragte im Herbst 2011 das Saarbrücker iso-Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft mit der Erstellung einer Expertise zur Entwicklung einer nationalen Demenzstrategie. Die Ergebnisse wurden nun vorgelegt – sie bestätigen den Handlungsbedarf in Deutschland, die Aktivitäten zur Verbesserung der Situation von Demenzkranken zu bündeln und zu koordinieren.
PRESSEMITTEILUNG Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V. (iso) 04.09.12

Im Alter länger zu Hause leben – Pilotprojekt in Trier
Mainz – Ein Projekt namens "SUSI TD" soll erproben, wie Senioren im Alter länger sicher und selbstbestimmt zu Hause leben können.
AERZTEBLATT.DE 04.09.12

Sterben und Tod: Deutsche wünschen sich Debatte
Richter-Kuhlmann, Eva A.
Deutsches Ärzteblatt 2012; 109(35-36) 03.09.12

Zurück zur Presserubrik

Nach oben