Logo Alzheimer-Ethik.e.V.
 
Schriftgröße ändern
Button Seite drucken
Kontakt
Impressum
Sitemap

Presse

Presseschau zu Alzheimer / Demenz im Januar / Februar 2014

Stand: 02.03.14, Artikel: 76

Februar 2014

Verdi fordert mehr Geld für Pflegehilfskräfte
AERZTEBLATT.DE 28.02.14

Mindestlohn in der Pflege hat sich bewährt
Die zweite Pflegekommission hat heute ihre Arbeit aufgenommen. Ihre Aufgabe wird es sein, eine Empfehlung über einen neuen Mindestlohn in der Pflegebranche auszusprechen.
MITTEILUNG Bundesministerium für Arbeit und Soziales 28.02.14

Ärztliche Pflegeheimbetreuung: Gut vernetzt geht es besser
Krüger-Brand, Heike E.
Ein elektronisches Pflegedokumentationssystem unterstützt die Zusammenarbeit von Hausarztpraxis und Pflegeheim.
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(9) 28.02.14

Digitales Archiv mit menschlichen Gehirnen entsteht
Gewonnene Informationen sollen Wissenschaft Fortschritte ermöglichen
PRESSETEXT.COM 28.02.14

Europa: Sterberisiko der Patienten steigt mit Stress der Pfleger
Von Irene Berres
Ist die Arbeitsbelastung des Pflegepersonals zu hoch, wird der Krankenhausbesuch für Patienten riskanter. Darauf deutet eine europaweite Analyse hin.
SPIEGEL Online 26.02.14

"Wir machen es wie beim Fußball"
Der neue Patientenbeauftragte will Ehrenamtliche stärker in die häusliche Pflege einbinden. Ähnlich wie bei Vereinstrainern soll es eine kleine Vergütung geben
Von Claudia Kade
DIE WELT 26.02.14

Demenz: Pflegende Angehörige benötigen Beratung durch Facharzt
AERZTEBLATT.DE 26.02.14

Huml für noch stärkere Zusammenarbeit in der Pflege - Treffen der Bayerischen Pflegeministerin mit dem Landesvorstand des Diakonischen Werks
Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml setzt auf eine noch stärkere Zusammenarbeit im Pflegebereich.
PRESSEMITTEILUNG Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege 26.02.14

Bewohner von Pflegeheimen werden zu wenig aktiviert
AERZTEBLATT.DE 25.02.14

Netzwerk verbessert seit zehn Jahren das Leben von Menschen mit Demenz
Köln. Etwa 300.000 Menschen in Nordrhein-Westfalen sind an Demenz erkrankt. Die meisten von ihnen werden zu Hause von Angehörigen umsorgt, die im Alltag und bei der Pflege vielfältige Unterstützung und Entlastung brauchen.
PRESSEMITTEILUNG Kuratorium Deutsche Altershilfe - Wilhelmine Lübke Stiftung e. V. 25.02.14

Nanokristalle gegen das Vergessen - BMBF-Projekt der FH Kaiserslautern Projekt des Monats
Die Entwicklung wirkungsvoller Nahrungsergänzungsmittel zur Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen, wie Alzheimer, verspricht ein innovatives Forschungsvorhaben der Fachhochschule Kaiserslautern. Das im Rahmen der Förderlinien des BMBF-Programms "Forschung an Fachhochschulen" geförderte Projekt unter Leitung von Professor Dr. med. Karl-Herbert Schäfer wurde nun vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zum „Projekt des Monats“ Februar ausgezeichnet.
PRESSEMITTEILUNG Fachhochschule Kaiserslautern 25.02.14

Linke fordert mehr Pflegeleistungen
Gesundheit/Antrag
Berlin: (hib/PK) Die Fraktion Die Linke fordert von der Bundesregierung ein überarbeitetes Finanzkonzept für die Pflegeversicherung. In einem Antrag an den Bundestag (18/591) weisen die Abgeordneten auf die immer größer werdenden Deckungslücken in der Pflegeversicherung hin.
HIB Heute im Bundestag 24.02.14

Demenz: Citalopram vermindert Agitation und kognitive Fähigkeiten
AERZTEBLATT.DE 19.02.14

Versorgungslücken am Lebensende
Repräsentative Bevölkerungsumfrage der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP): Mehr als jeder fünfte Deutsche, der bereits einen Sterbenden begleitet hat, stuft die Versorgung als schlecht ein.
PRESSEMITTEILUNG Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) 18.02.14

Aufsuchende Pflegeberatung kommt an
München – Die Pflegeberatungsangebote der Krankenkassen kommen bei der Bevölkerung gut an.
AERZTEBLATT.DE 18.02.14

In Thüringen fehlen 8.000 Altenpflegekräfte
Erfurt – Der Fachkräftemangel in der thüringischen Altenpflege wächst.
AERZTEBLATT.DE 18.02.14

Spahn: Milliarden für die Pflege
Der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn, hat das Verhalten mancher SPD-Abgeordneten in der Debatte um die „Pille danach“ kritisiert.
AERZTEBLATT.DE 17.02.14

Modellprojekt steigert Qualität von Patientenverfügungen
AERZTEBLATT.DE 17.02.14

Krankenhäuser: Gröhe will mehr Pflegekräfte
Hibbeler, Birgit
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(7) 14.02.14

"Menschen werden ins Heim gedrängt"
Bei Sozialhilfeempfängern wird die Forderung "ambulant vor stationär" zur Floskel, sagt Pflegeexperte Werner Hesse
TAZ 14.02.14

Herr Laumann pflegt sein Image
Mehr Ärzte auf dem Land, mehr Pflege in der Familie. Der neue Patientenbeauftragte gibt sich forsch
Von Heike Haarhoff
TAZ 14.02.14

BGH: Kinder müssen Elternunterhalt auch nach Kontaktabbruch zahlen
AERZTEBLATT.DE 13.02.14

Beim Unterhalt kennt der BGH keine Emotionen
Der Bundesgerichtshof nimmt einen enterbten Sohn für die Pflege des Vaters in die Pflicht. Ein Urteil mit weitreichenden Folgen
Von Midia Nuri
DIE WELT 13.02.14

Kinder müssen auch für Rabeneltern zahlen
DIE WELT 13.02.14

Die Pflegeversicherung schützt nicht vor Armut
Deutsche Kommunen zahlten im vorigen Jahr 3,7 Milliarden Euro Sozialhilfe für die Pflege alter Menschen, weil deren Renten nicht reichten.
TAZ 13.02.14

Verstoßene Kinder zahlen für ihre Eltern
Von Wolfgang Janisch
SUEDDEUTSCHE.DE 13.02.14

Patientenverfügung - Vom Sterben nach Wunsch
In Würde sterben: LMU-Mediziner haben ein Projekt zur gesundheitlichen Vorausplanung abgeschlossen. Dabei planen Menschen im Voraus, welche medizinische Behandlung sie am Lebensende wünschen.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Ludwig-Maximilians-Universität München 12.02.14

Immer mehr Pflegebedürftige auf staatliche Zuschüsse angewiesen
AERZTEBLATT.DE 11.02.14

Zahl der Empfänger von Hilfe zur Pflege steigt 2012 auf 439.000
Wiesbaden - Im Jahr 2012 erhielten in Deutschland rund 439 000 Menschen Hilfe zur Pflege. Gegenüber 2011 stieg die Zahl der Empfängerinnen und Empfänger um 3,8 %.
PRESSEMITTEILUNG Statistisches Bundesamt 11.02.14

Bayern: Arbeitsgruppe soll über Pflegekammer diskutieren
AERZTEBLATT.DE 11.02.14

Falsche Alzheimer-Diagnosen: Drei Jahre Haft für niederländischen Skandal-Arzt
Im wohl größten medizinischen Strafprozess der niederländischen Geschichte ist der ehemalige Neurologe Ernst J. zu drei Jahren Haft verurteilt worden.
SPIEGEL Online 11.02.14

Kompetenter Rat zur Patientenverfügung
Zu pauschal formuliert, nicht zur Hand oder nie aufgeschrieben: Ein Projekt in Nordrhein-Westfalen soll den Umgang mit Patientenverfügungen verbessern.
von Adelheid Müller-Lissner
TAGESSPIEGEL 10.02.14

Erfolgreiches Werben um mehr Pflegepersonal in Bayern
Ministerin Huml: Kampagne "Herzwerker" überzeugt junge Menschen
Das Bayerische Gesundheits- und Pflegeministerium wirbt intensiv um mehr Pflegepersonal im Freistaat.
PRESSEMITTEILUNG Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege 08.02.14

Gesundheitspolitik: Qualität, Wartezeiten, Pflege
Osterloh, Falk
Vor dem Bundestag erklärt der neue Gesundheitsminister Hermann Gröhe, welche Schwerpunkte er in seiner Arbeit setzen will. Die Opposition bleibt skeptisch.
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(6) 07.02.14

Demenz: Bilder für ein besseres Verständnis
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(6) 07.02.14

Umfrage: Jüngere können sich Suizid im Alter eher vorstellen als Ältere
AERZTEBLATT.DE 03.02.14


Januar 2014

1. Deutscher Pflegetag: Aufbruchstimmung
Osterloh, Falk
Im Vergleich zu anderen Berufsgruppen im Gesundheitswesen sind Pflegekräfte bislang wenig organisiert und nicht selbstverwaltet. Der Deutsche Pflegerat will das ändern.
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(5) 31.01.14

Hamburg will Betreuung von Patienten mit Demenz im Heim verbessern
AERZTEBLATT.DE 30.01.14

„Sterbehilfe senkt die moralische Schwelle“
Altersforscher Thomas Klie lehnt die Sterbehilfe ab, er befürchtet negative Folgen für das gesellschaftliche Klima. Im Interview spricht er über die Angst vor Demenz und die Ökonomisierung der Pflege.
FRANKFURTER RUNDSCHAU 29.01.14

Schleswig-Holstein sagt der Demenz-Krankheit den Kampf an
Anlässlich des heutigen runden Tisches zur Erarbeitung eines Demenzplans für Schleswig-Holstein erklärt der gesundheitspolitische Sprecher des SSW im Landtag, Flemming Meyer
PRESSEMITTEILUNG Landtag Schleswig-Holstein 29.01.14

Deutscher Malteser Kongress zum Thema Demenz
Experten wollen Lebensqualität Betroffener steigern
Köln. Rund 300 Teilnehmer werden am 7. und 8. März 2014 in Duisburg beim ersten deutschen Malteser Demenz-Kongress über Möglichkeiten diskutieren, wie für demenziell erkrankte Menschen trotz fortschreitender Erkrankung eine hohe Lebensqualität erhalten werden kann.
PRESSEMITTEILUNG Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 28.01.14

Studie sieht Morbus Alzheimer als möglichen DDT-Spätschaden
AERZTEBLATT.DE 28.01.14

"Das Leben eines jeden Menschen ist unbedingt zu schützen"
Erklärung des Ständigen Rates zur aktuellen Diskussion um den assistierten Suizid
Der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz hat sich in Würzburg-Himmelspforten mit der aktuellen Diskussion um den assistierten Suizid befasst.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Bischofskonferenz 27.01.14

Gröhe will 30 Prozent mehr Ausbildungstellen in der Pflege
AERZTEBLATT.DE 27.01.14

Pflegeinstitut zweifelt an Trendwende bei der Pflege
AERZTEBLATT.DE 27.01.14

Verbraucherinteressen bei Leitlinien und Standards berücksichtigen
Studie der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) zeigt Möglichkeiten der Verbraucherbeteiligung bei der Entwicklung von Pflegeleitlinien und Standards auf
PRESSEMITTEILUNG Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) 27.01.14

Fixierung in der Pflege: Gefangen in der eigenen Wohnung
Von Mira Gajevic
Nicht nur in Pflegeheimen, sondern auch in der häuslichen Pflege werden alte Menschen fixiert.
FRANKFURTER RUNDSCHAU 27.01.14

Patientenverfügungsprogramm: Implementierung in Senioreneinrichtungen hilfreich
AERZTEBLATT.DE 26.01.14

Praxistaugliche Vorausverfügungen
Patient advance directives in practice
Steger, Florian
Editorial zum Beitrag: "Patientenverfügungsprogramm: Implementierung in Senioreneinrichtungen" von Jürgen in der Schmitten und Koautoren auf den folgenden Seiten
Deutsches Ärzteblatt Int 2014; 111(4): 48-9; DOI: 10.3238/arztebl.2014.0048, 24.01.14

Patientenverfügungsprogramm – Implementierung in Senioreneinrichtungen: Eine interregional kontrollierte Interventionsstudie
Implementing an advance care planning program in German nursing homes: results of an inter-regionally controlled intervention trial
Schmitten, Jürgen in der; Lex, Katharina; Mellert, Christine; Rothärmel, Sonja; Wegscheider, Karl; Marckmann, Georg
Hintergrund: Advance Care Planning (ACP, gesundheitliche Vorausplanung) zielt auf die systematische Realisierung und Beachtung praxistauglicher Patientenverfügungen. Diese Studie untersuchte die Effekte der Implementierung eines regionalen ACP-Programms.
Deutsches Ärzteblatt Int 2014; 111(4): 50-7; DOI: 10.3238/arztebl.2014.0050, 24.01.14

Pilotprojekt holt chinesische Pflegekräfte nach Deutschland
AERZTEBLATT.DE 24.01.14

Pflegetag: „Nie wieder dürfen wir die Weiterentwicklung unseres Berufsbildes anderen überlassen“
AERZTEBLATT.DE 24.01.14

Verhaltener Auftritt
Hermann Gröhe zur Pflegereform
von Rainer Woratschka
Beim Pflegetag in Berlin hatte der neue Gesundheitsminister Hermann Gröhe seinen ersten größeren Auftritt.
TAGESSPIEGEL 24.01.14

Pflegerat: „Die Pflegenden erwarten mehr Kollegen“
AERZTEBLATT.DE 23.01.14

Pflegereform noch in diesem Jahr anstoßen
„Die Pflegereform muss schnell kommen, aber sie muss auch solide gemacht sein“, sagte Gernot Kiefer, Vorstand des GKV-Spitzenverbandes, in einem Gespräch mit der evangelischen Presseagentur (epd) anlässlich des heute beginnenden ersten „Deutschen Pflegetages“ in Berlin.
MITTEILUNG GKV-Spitzenverband 23.01.14

"Sie verbreiten chinesische Lebensfreude"
Weil Deutschland Pflegefachkräfte fehlen, rekrutieren Arbeitgeber jetzt auch in China. Curanum-Personalchefin Elke Bachmann Görl erklärt im Interview, warum.
von Söhnke Callsen
ZEIT ONLINE 23.01.14

Ist Alzheimer angeboren?
Der Weg ins Vergessen beginnt mit der Geburt: Eine Hypothese zur Ursache des Hirnleidens.
von Ulrich Bahnsen
DIE ZEIT Nr. 05/2014, 23.02.14

Kassen machen Pflegebedürftigen das Leben schwer - 2013 leistete Stiftung 28.200 Mal Hilfe
Über 110 Mal pro Arbeitstag suchten Pflegebedürftige, Angehörige und Interessierte im vergangenen Jahr Rat bei der Deutschen Stiftung Patientenschutz. 28.200 Mal konnte Hilfesuchenden an den Standorten Berlin, Dortmund und München geholfen werden.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Stiftung Patientenschutz 20.01.14

Politik will Pflege-TÜV weiter prüfen
AERZTEBLATT.DE 20.01.14

Trotz Reform: Pflege-TÜV lässt Heimen zu viele Schlupflöcher
SPIEGEL Online 20.01.14

Studie sieht langfristige Effekte von kognitiven Trainings
Baltimore – Kognitives Training scheint auch zehn Jahre nach der Intervention die Denkfähigkeit von Senioren positiv zu beeinflussen.
AERZTEBLATT.DE 20.01.14

Pilotprojekt will 150 chinesische Pfleger nach Deutschland holen
AERZTEBLATT.DE 17.01.14

Mit Johanniskraut! Forscher heilen Alzheimer!
Wissenschaftler gelingt Medizin-Sensation
BILD.DE 17.01.14

Von den Besten lernen: Neue Impulse für die Pflege
Online-Dienst des ZQP soll die Vernetzung und den Informationsaustausch von Projekten guter Pflegepraxis fördern
PRESSEMITTEILUNG Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) 16.01.2014

Rheinland-Pfalz: Gesundheitsminister kritisiert Pflege-TÜV
AERZTEBLATT.DE 16.01.14

Bundesregierung will Qualität in der Pflege verbessern
AERZTEBLATT.DE 15.01.14

Nichts begriffen
Von Thomas Jüngling
Wie Nervenzellen arbeitende Prozessoren und gigantische Superrechner sollen das Gehirn nachbilden. In alltäglichen Dingen werden die Maschinen den Menschen aber noch lange unterlegen sein
DIE WELT 12.01.14

Verbände und Kassen fordern schnelle Pflegereform
AERZTEBLATT.DE 10.01.14

Laumann offiziell zum Patientenbeauftragten berufen
AERZTEBLATT.DE 08.01.14

Karl-Josef Laumann - Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege
Der bisherige Vorsitzende der CDU-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag wurde heute von dem Bundeskabinett in das neu geschaffene Amt des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege im Range eines Staatssekretärs berufen.
PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Gesundheit 08.01.14

Pflegekräfte am Limit
AERZTEBLATT.DE 07.01.14

Demografischer Wandel: Zahl der Pflegebedürftigen auf Höchststand
Osterloh, Falk
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(1-2), 06.01.14

Selbständigkeit: Reha schützt Senioren vor den Gang ins Heim
Von Irene Habich
Nach Unfällen oder Erkrankungen landen alte Menschen häufig in Altersheimen. Dabei kann eine Alters-Reha Pflegefälle verhindern.
SPIEGEL Online 06.01.14

Demenz: Kein Verlust, sondern Veränderung
Willkens, Christoph
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(1-2), 06.01.14

Neurobildgebung: Die Entzifferung des Gehirns
Krüger-Brand, Heike E.
Die Fortschritte der Bildgebung in den Neurowissenschaften treiben die Hirnforschung voran. Der Deutsche Ethikrat befasste sich mit der Frage, inwiefern Bilder vom Gehirn unser Menschenbild beeinflussen.
Deutsches Ärzteblatt 2014; 111(1-2), 06.01.14

Morbus Alzheimer: Vitamin E verzögert Pflegebedarf gegenüber Memantin
AERZTEBLATT.DE 02.01.14

Zurück zur Presserubrik

Nach oben